VAXO-Q-RE

Vaxo-Q-Re repräsentiert eine bahnbrechende Therapie, die aus fünf verschiedenen Arten von Immunzellen besteht. Er zielt darauf ab, das körpereigene Immunsystem zu stimulieren, um effektiv gegen Krebszellen vorzugehen. Über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren wurde Vaxo-Q-Re von RGCC Wissenschaftlern erfolgreich entwickelt: Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat die Zulassung als Zelltherapie-Medizinprodukt erteilt. Dies   unterstreicht das große Potenzial u dieser Therapie.

Vaxo-Q-Re stellt somit einen bedeutsamen Fortschritt im Bereich der Krebstherapie dar, der Hoffnung auf neue Möglichkeiten für Patienten und Patientinnen mit unterschiedlichen Krebserkrankungen bringt.

Fortschrittliche Therapie aus fünf Immunzell-Arten

Wie bereits erwähnt, besteht Vaxo-Q-Re aus fünf Arten von Immunzellen. Diese sind:

Makrophagen

Makrophagen sind eine Art von Immunzellen, die zur Gruppe der Fresszellen (Phagozyten) gehören. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr, indem sie Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und abgestorbene Zellen erkennen, aufnehmen und abbauen. Makrophagen sind auch an der Aktivierung anderer Immunzellen beteiligt und tragen zur Entzündungsreaktion bei.

NK-Zellen (Natürliche Killerzellen)

NK-Zellen sind eine Art von Lymphozyten, die eine wichtige Rolle bei der Abwehr von virusinfizierten Zellen und Tumorzellen spielen. Sie können abnormale Zellen erkennen und abtöten, ohne dass sie zuvor spezifisch durch Antigene sensibilisiert werden müssen. NK-Zellen sind Teil der angeborenen Immunantwort und spielen eine wichtige Rolle bei der frühen Abwehr von Infektionen und der Tumorüberwachung.

Dendritische Zellen

Dendritische Zellen sind eine Art von antigenpräsentierenden Zellen (APCs), die eine Schlüsselrolle bei der Initiierung der adaptiven Immunantwort spielen. Sie können Antigene von Krankheitserregern oder anderen Fremdstoffen aufnehmen und sie dann auf ihrer Oberfläche präsentieren, um T-Zellen zu aktivieren. Durch diese Aktivierung fördern dendritische Zellen die Entwicklung einer spezifischen Immunantwort gegen den eingedrungenen Erreger oder die fremde Substanz.

Zytotoxische T-Lymphozyten

Zytotoxische T-Lymphozyten, auch als CTLs (Cytotoxic T-Lymphocytes) bezeichnet, sind eine spezielle Art von T-Zellen des adaptiven Immunsystems. Sie sind in der Lage, virusinfizierte Zellen oder Krebszellen zu erkennen und abzutöten. CTLs erkennen diese abnormen Zellen über ihre spezifischen Antigene und setzen dann Toxine aus, um die Zielzellen zu zerstören.

Antikörper produzierende Plasmazellen

Plasmazellen sind differenzierte B-Zellen des Immunsystems, die Antikörper produzieren. Antikörper sind Proteine, die spezifisch an Antigene von Krankheitserregern oder anderen Fremdstoffen binden. Durch diese Bindung markieren Antikörper die eingedrungenen Erreger für die Zerstörung durch andere Immunzellen oder aktivieren das Komplementsystem, um eine effiziente Immunantwort auszulösen.

Dieser innovative, auf adoptiven T-Zellen basierende Therapieansatz wurde zunächst an Brustkrebszellen
getestet, zeigt jedoch Wirksamkeit gegenüber allen Formen der Krebserkrankung.

Sie möchten mittels eines Bluttests eine frühzeitige Krebs-Diagnose, eine Analyse der Erkrankung oder ein Therapie-Monitoring durchführen lassen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Vorteile und Verabreichung

Vorteil ist, dass diese Therapie keine genotoxischen (Chemo-)Medikamente enthält und diese auch nicht einsetzt. Es eignet sich daher für hämatologische (Blut-) und solide Tumore sowie im Einsatz für Krebs. Für kompartimentierte oder ZNS-Krebsarten ist Vaxo-Q-Re jedoch nicht geeignet!

Verabreicht wird diese Therapie durch Ärzt:innen unseres Netzwerks als 3 IV-Einzeldosen im Abstand von 2 Wochen.

Kontraindikationen

Bei folgenden medizinische Umständen, Symptomen oder Voraussetzungen sollte Vaxo-Q-Re nicht zum Einsatz kommen:

  • Aktive Autoimmunerkrankung
  • Kürzliche Bluttransfusion
  • Aktive Infektionen
  • Starke Entzündungen
  • Kachexie
  • Schwangerschaft
  • Immunsuppressionstherapie
  • Kürzliche oder gleichzeitige Chemotherapie oder Bestrahlung o Radioaktive Seed-Therapie
  • Gamma-Delta-T-Zell-Therapie
  • Kinder unter 18 Jahren

Therapieansätze von RGCC

In den letzten Jahren haben sich in der Krebstherapie bedeutende Fortschritte ergeben, die neue Behandlungsansätze ermöglichen. Als führendes Forschungs- und Testlabor für personalisierte Krebstherapie trägt RGCC aktiv zu diesen Entwicklungen bei. Patientinnen und Patienten können bei uns Informationen zu verschiedenen Therapiemöglichkeiten sowie Krebs-Bluttests erhalten. Wenn Sie nach einem Arzt suchen, der diese Tests oder Therapien durchführt, vermitteln wir Sie gerne an einen qualifizierten Fachexperten aus unserem Netzwerk. Bei Fragen zu unseren Tests und Therapien stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir sind bestrebt, Sie umfassend zu unterstützen und Ihnen die bestmögliche Behandlungsoption zu bieten.

Sie sind Arzt oder Ärztin, Klinikverantwortliche oder ein Labor und wollen einen RGCC Test ordern oder Teil unseres Netzwerks werden, um eine Vaxo-Q-Re-Therapie durchzuführen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.