RGCC Therapien

Bei der Behandlung chronischer Krankheiten gibt es keine Einheitslösung. Jeder Patient und seine Krankheit ist individuell und wird auf seine eigene Art und Weise auf eine Behandlung ansprechen. Unser Team aus multidisziplinären Wissenschaftlern kombiniert bahnbrechende Forschung mit erstklassiger Technologie, um gezielte Therapien zu entwickeln, die die Ergebnisse der Patienten verbessern.

Der Bereich der Arzneimittel für neuartige Therapien (Advanced Therapy Medicinal Products, ATMPs) hat ein enormes Potenzial, um bisher unerforschte medizinische Bedürfnisse zu erfüllen. Unsere Wissenschaftler arbeiten daran, dieses Potenzial mit einer Reihe von ATMPs zur wirksamen Behandlung einer Reihe von chronischen Krankheiten – einschließlich Krebs – in die Realität umzusetzen.

VAXO-Q-RE

Vaxo-Q-Re ist eine neue, besonders fortschrittliche Therapie, bestehend aus fünf Typen von Immunzellen: Makrophagen, NK-Zellen, dendritische Zellen, zytotoxische T-Lymphozyten und Antikörper produzierende Plasmazellen. Getestet wurde die Krebstherapie an Brustkrebszellen, effektiv ist sie jedoch bei der Behandlung aller Arten von Krebserkrankungen.

VACCINE PREP (ATA)

Die Immuntherapie „Vaccine Prep“ zeigt vielversprechende Ansätze, um spezifische Immunzellen gezielt zu aktivieren oder zu stärken. Diese sollen speziell Krebszellen erkennen und zerstören. Hierbei greifen wir auf die Verwendung von zellulären Fragmenten von absterbenden Tumorzellen (CTCs) zurück, wie etwa Zellmembranen, Organellen, Mitochondrien sowie zelluläre RNA und DNA. Dies stimuliert die Entwicklung von dendritischen Zellen und fördert somit die Tumor-Antigen-Therapie.

SOT

Supportive Oligonucleotide Therapy (SOT) ist eine personalisierte Therapie für Krebs, Viren und Pathogene wie die Lyme-Borreliose. Für die Therapie wird eine Verbindung genutzt , die sich an ein spezifisches Gen der Krebszelle oder des Pathogens bindet. Dieses Gen kontrolliert wichtige Prozesse. Durch die Verbindung unterbricht man im Zuge der Behandlung die kritischen Prozesse, die das Überleben oder Wachstum der Krebszellen oder Pathogene unterstützen.

Während der Therapie analysieren wir das Blut der Patient:innen und nutzen eine komplementäre Oligonukleotid-Sequenz. Diese designen wir so, dass sie das Überleben oder das Wachstum der Zellen unterbricht.

DENDRITISCHE ZELLTHERAPIE

Dendrititsche Zelltherapie hat zum Ziel, das Immunsystem zu aktivieren oder zu stärken, um spezifische Immunzellen gezielt gegen Krebszellen einzusetzen. Die Immuntherapie nutzt dabei körpereigene, dendritische Zellen, welche spezifische Marker auf der Oberfläche von Krebszellen erkennen können. So soll die Tumorabwehr verbessert werden. Gleichzeitig sollen systemische Nebenwirkungen gering gehalten werden. Sie ist sowohl für hämatologische als auch solide Tumore als Behandlungsmethode geeignet.

Sie möchten mittels eines Bluttests eine frühzeitige Krebs-Diagnose, eine Analyse der Erkrankung oder ein Therapie-Monitoring durchführen lassen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!